Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Hessen e.V.


04.12.2017

Junge Gemeindevertreter auf Weiterbildung und Ideensammlung in Berlin

Mainhausen - Berlin, Pressemitteilung vom 4.12.17

Die jungen Mitglieder der SPD-Fraktion Mainhausen besuchte Mitte November den 12. DEMO-Kommunalkongress in Berlin. An den beiden Veranstaltungstagen wurde ein bunter Mix aus Vorträgen und Workshops angeboten, welche diverse Themenfelder der Kommunalpolitik erfassten.

Von links nach rechts: Kai Gerfelder, Johanna Vogel, Jens Malsy, Alisa Stürmer, Frank Simon

So wurden unter anderem die Workshops „Hauptamt und Ehrenamt Hand in Hand“, „Verwaltungsmodernisierung und eGoverment“, „Kommunalfinanzen im Fokus“ und „Neue Mobilität in Stadt und Land“ besucht, um nur ein Bruchteil des Angebots zu nennen. „Sicherlich konnten wir hierbei auch einige interessante Ansätze und Ideen für unsere Arbeit in Mainhausen aufgreifen, welche in unsere zukünftige politische Arbeit einfließen“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Frank Simon.

Auch interessante Reden der Oberbürgermeister aus Nürnberg Ulrich Maly (Nürnberg), Michael Ebling (Mainz) und Frank Baranowski (Gelsenkirchen) gehörten zum Programm.  Die Stadtoberhäupter zeigten die drängendsten Probleme von Städten und Kommunen in Deutschland auf und präsentierten ihre Lösungsansätze.

Nach Programmende besuchte die Gruppe auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann noch den Deutschen Bundestag mit einer Führung über die Kuppel, bevor es zum Tagesabschluss zu einem regen Austausch im Abgeordnetenbüro im Paul-Löbe-Haus kam. Hier wurde auch über die bessere Vernetzung von Bund und Kommune gesprochen und verschiedene Gesichtspunkte der einzelnen Interessenlagen im föderalen System ausgetauscht. „Im Gespräch konnten auch wichtige Punkte für Mainhausen wie der stets steigende Bedarf an Kinderbetreuungseinrichtungen und die Folgen der Digitalisierung angesichts unzureichender Breitbandversorgung platziert werden“, stellt der Fraktionsvorsitzende Kai Gerfelder zufrieden fest.

„Insgesamt also eine rundum gelungene Fahrt für uns als Gemeindevertreter, bei der wir abgesehen vom offiziellen Veranstaltungsteil auch viele interessante Kontakte mit anderen Kommunalpolitikern und Bürgermeistern knüpfen konnten, die uns als Gruppe für unsere weitere Arbeit gestärkt haben“, so die Fraktionsgeschäftsführerin Johanna Vogel abschließend.